Ich werde in sieben Monaten 18. Wann darf ich mit dem Führerschein anfangen? Ich hab gehört man darf unter besonderen Umständen schon früher anfangen?

Mit der Ausbildung kann man selbstverständlich früher anfangen. Der normale Ablauf ist folgender:
Man meldet sich in einer Fahrschule an, bekommt dort einen Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis mit dem man dann zur Führerscheinstelle bzw. Landratsamt geht, kommt drauf an wo du deinen Wohnsitz hast. Bei der Abgabe des Antrags musst du alle notwendigen Unterlagen dabei haben. Die Bearbeitung eines solchen Antrags dauert in der Regel 4-6, manchmal sogar 8 Wochen, hängt vom Amt ab. Erst wenn der Antrag bearbeitet ist kannst du frühestens seitens der Verwaltung Prüfung machen. Der frühest mögliche Termin für eine theoretische Prüfung ist drei Monate vor Erreichen des Mindestalters, der für eine praktische Prüfung ein Monat vor Erreichen des Mindestalters, in deinem Fall also der 18. Geburtstag.
Ob du deinen Führerschein also bis zum 18. Geburtstag hast hängt davon ab, wannn du deinen Antrag abgibst und wann du die erforderliche Anzahl theoretischer und praktischer Stunden absolviert hast.


Sind erst eine Mindestanzahl theoretischer Stunden vorgeschrieben bevor ich mit der praktischen Ausbildung anfangen darf?

Nein! Die theoretische und die praktische Ausbildung sind sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Eine bestimmte Anzahl theoretischer Unterrichtsstunden vor Beginn einer praktischen Ausbildung sind nicht vorgeschrieben


Was ist eine realistische Stundenzahl für den Führerschein Klasse A bzw. Klasse B (bei einem normal begabten Schüler)?

Jaja die Frage nach den Stunden. Also folgendes ist festzuhalten: Der Gesetzgeber schreibt nur die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten, die sogenannten Sonderfahrten, vor. Wichtig ist aber, dass diese Fahrten erst gegen Ende der Ausbildung gemacht werden dürfen, du also bei diesen Fahrten nicht erst das Anfahren und andere wesentliche Grunddinge lernen sollst. Auf eine durchschnittliche Zahl von Fahrstunden legen wir uns nicht fest, da diese Zahl stark individuell geprägt ist. Wenn eine Fahrschule aber seriös ist, hat sie selber ein Interesse daran, dass der Fahrschüler sowenig Fahrstunden wie möglich benötigt. Erstens ist der Fahrschüler dann zufrieden und zweitens rechnen sich für eine ausgelastete Fahrschule Fahrschüler mit weniger Stunden deutlich besser.


Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?

Zur Anmeldung selber brauchst du gar nichts mitzubringen, entscheidend wird es wenn du den Antrag beim Amt abgibst.

Die Anzahl der erforderlichen Unterrichtsstunden unterteilt sich in die Bereiche Theorie und Praxis

 

Theorie 


Im Bereich der theoretischen Ausbildung sind folgende Stunden für die bei uns angebotenen Führerscheinklassen vorgeschrieben (Ersterwerb eines Führerscheins):

 

Basis-Stoff:

12 Doppelstunden (eine Doppelstunde=90 min)

Spezialstoff Klasse B:

2 Doppelstunden

Spezialstoff Klasse A:

4 Doppelstunden

 

Bei der Auswahl deiner Fahrschule solltest du auch darauf achten wieviel Stunden Theorie Unterricht du pro Woche absolvieren kannst. Manche werben damit du könntest bei ihnen vier oder fünf Doppelstunden pro Woche absolvieren, wobei die Unterrichtsräume dann aber über eine ganze Region verteilt sind, weil der Betreiber dieser Fahrschule so viele Filialen hat, dass an deinem gewählten Ort vielleicht nur einmal pro Woche Unterricht stattfindet.
Wir bieten in unserer Fahrschule Montags und Mittwochs Unterricht an. An allen beiden Tagen den Basisstoff, wobei der Spezialstoff Klasse B am Ende mit in den Plan aufgenommen wird.

 

Praxis

 


Also folgendes ist festzuhalten: Der Gesetzgeber schreibt nur die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten, die sogenannten Sonderfahrten, vor. Diese teilen sich für die Führerscheinklasse B und A wie folgt auf:

 

Überlandfahrten:

5 Fahrstunden (eine Fahrstunde=45min)

Autobahnfahrten:

4 Fahrstunden

Beleuchtungsfahrten:

3 Fahrstunden

 

 

Wichtig ist aber, dass diese Fahrten erst gegen Ende der Ausbildung gemacht werden dürfen, du also bei diesen Fahrten nicht erst das Anfahren und andere wesentliche Grunddinge lernen sollst. Auf eine durchschnittliche Zahl von Fahrstunden legen wir uns nicht fest, da diese Zahl stark individuell geprägt ist. Wenn eine Fahrschule aber seriös ist, hat sie selber ein Interesse daran, dass der Fahrschüler sowenig Fahrstunden wie möglich benötigt. Erstens ist der Fahrschüler dann zufrieden und zweitens rechnen sich für eine ausgelastete Fahrschule Fahrschüler mit weniger Stunden deutlich besser.

Hier finden Sie uns

Namedorfstraße 06
30539 Hannover Bemerode

 

Großer Hillen 29
30559 Hannover Kirchrode

Hildesheimer Straße 70

30880 Laatzen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

Bemerode: +49 511 521233
Kirchrode:  +49 511 521233

Laatzen:     +49 511 864787

Mobil:         +49 172 5401206

                  

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Anmeldung, Information & Theorie Bemerode:

Montag bis Donnerstag 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Theorie: Montag und Mittwoch

18:30-20:00

Anmeldung, Information & Theorie Kirchrode:

Montag bis Donnerstag 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Theorie: Dienstag und Donnerstag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Anmeldung,  Information & Theorie Laatzen:

Montag bis Donnerstag 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Theorie: Dienstag und Donnerstag 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

 

 

2017 haben 98% unserer Fahrschüler die praktische Prüfung beim 1. mal bestanden. Darauf sind wir schon ein wenig stolz :-) 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Fahrschule Bernd Neiseke